Fehlermeldung

User warning: The following module is missing from the file system: demo_profile. For information about how to fix this, see the documentation page. in _drupal_trigger_error_with_delayed_logging() (line 1143 of /homepages/35/d179808969/htdocs/CMS/drupal-7.17/includes/bootstrap.inc).

Was sind eigentlich Analdrüsen?

Die Analdrüsen liegen paarig neben dem Anus. Bei jedem Kotvorgang wird eine kleine Menge Sekret aus den Drüsen abgegeben,
darum schnuffeln Hunde und Katzen auch immer an Kothaufen von Artgenossen. Das Analdrüsensekret ist quasi die Visitenkarte
eines Tiers, für menschliche Nasen ist es schlichtweg eine Beleidigung :-).
Manchmal können die Drüsengänge verstopfen und es entsteht ein Druckgefühl, manchmal sogar Schmerz.
Da müssen wir die Analdrüsen dann ausdrücken.
Manchmal entzünden sich die Analdrüsen und wir müssen sogar mit Medikamenten eingreifen.
Routinemässig ist das Ausdrücken von Analdrüsen nicht nötig, das hat die Natur schon so eingerichtet, es gibt aber manche
Hunde und Katzen, die eine Veranlagung zur Verstopfung haben. Da sollten wir alle 4-6 Wochen nach dem Rechten sehen bzw. fühlen.